Wo ist die Grenze zwischen dir und mir?

Jahresausstellung des Wasserburger Arbeitskreises 68 ab nächsten Sonntag

image_pdfimage_print

AK 1Wasserburg – „Grenzen – grenzenlos“. Unter diesem interessanten Motto steht ab nächsten Sonntag, 7. Dezember, die Jahresausstellung der Wasserburger Künstlergemeinschaft Arbeitskreis 68, die Mitgliederausstellung 2014 in der Galerie im Ganserhaus. Heuer haben die Mitglieder also den künstlerischen Fokus ganz auf „Grenzen – grenzenlos“ gerichtet. Dabei gingen sie folgenden Fragen nach: Wie entstehen Grenzen und wie lösen sie sich wieder auf? Wo liegt die Grenze zwischen hell und dunkel oder zwischen Normalität und Verrücktheit? Wo ist die Grenze zwischen dir und mir? …

Die Künstler des Arbeitskreises 68 präsentieren dazu ihre Antworten in Form von Bildern, Plastiken, Skulpturen sowie Installationen oder auch Performances. Ihre Arbeiten nehmen Bezug zu den Grenzen in einer scheinbar doch grenzenlosen Gesellschaft.

Sie zeigen, wo Grenzen sich auflösen oder neu entstehen, bewusst oder unbewusst, in der Realität oder nur in den Köpfen der Menschen. Und sie thematisieren auch das aktuelle Zeitgeschehen, in dem immer mehr Menschen Grenzen auch physisch überwunden müssen, wenn sie überleben wollen.

Josef Köstler, Jahrgang 1955, hat das Konzept für die Mitgliederausstellung 2014 entwickelt. Hauptberuflich ist Köstler Unternehmer im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Als Maler fühlt er sich der gegenständlichen Malerei im Stil des veristischen Surrealismus verbunden. Josef Köstler hat ganz bewusst ein Thema formuliert, das sich auch politisch besetzen lässt: „Denn Kunst ist für mich immer auch politisch motiviert“, so Köstler. Er lebt und arbeitet in Grafing. Die Inspiration für seine Malerei schöpft er aus den Phänomenen der Gegenwart. Für ihn steht stets der Mensch im Mittelpunkt, auch beim Thema Grenzen.

A R B E I T S K R E I S    6 8 
Künstlergemeinschaft und Galerie | Wasserburg am Inn

Vorstand:
Dr. Hermann Markus Brezina – 1. Vorsitzender
Wolfgang Janeczka – 2. Vorsitzender
Ralph Basche  – Schatzmeister
Gabriele Granzer – Schriftführerin
Katrin Meindl | Josef Köstler | Felicitas Popp

Beirätinnen:  Roma Babuniak |  Ute Lechner | Heidi Schmidinger

Geschäftsführerin:  Dieta Glasneck-Eiwan

Kurator:  Stefan Scherer

Eröffnung am Sonntag, 7. Dezember, um 15 Uhr

Begrüßung: Dr. Markus Brezina, Erster Vorsitzender des AK 68

Einführung: Stefan Scherer, Ausstellungskurator

Ausstellungsdauer: 11. Dezember 2014 – 11. Januar 2015
geöffnet jeden Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag von 14 bis 19 Uhr

Wolfgang Janeczka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.