Ein Herz für den Sport in Bildern

Der finnische Fotograf Ville Vuorinen (39) in Wasserburg - Wegen Tiina Sten

image_pdfimage_print

Ville 1Wasserburg – Für gute Bilder reist er weit – auch von Finnland nach Wasserburg am Inn. Im Spiel in der ersten Bundesliga der Wasserburger Damen gegen die Rhein-Main Baskets befand sich ein besonderer Gast unter den Zuschauern – der finnische Sportfotograf Ville Vuorinen (unser Foto) kam extra für ein Filminterview und Fotos von Tiina Sten. „Ich arbeite jetzt schon das vierte oder fünfte Mal mit Tiina“, sagt Ville Vuorinen. Hier unser Portrait und seine Bilder …

Der Finne ist fast täglich für die finnischen Basketball-Nationalteams sowie die finnische Basketball Föderation mit seiner Kamera im Einsatz und begleitet die Spieler und Spielerinnen während der Saison, sowohl in nationalen, als auch internationalen Wettbewerben. Dafür reist der 39-Jährige durch ganz Europa …

Ville 2„Ich spreche mich mit den Spielern im Vorfeld einer Partie ab und mache während des Spieleinsatzes einige Fotos von ihnen. Die Filminterviews mache ich im Anschluss“, so Vuorinen. Bei den Filminterviews ginge es vor allem darum mehr über die Sportler zu erfahren, beispielsweise wie es ihnen in der Mannschaft ergeht, welche Erfahrungen sie gesammelt haben, welche Erwartungen sie an die Saison haben und welche Zukunftspläne.

Bei Tiina Sten stellt sich, laut Vuorinen, für die Fans in Finnland auch die Frage, ob sie möglicherweise in ihre Heimat zurückkehrt. Mit Tiina Sten hat der Finne während ihrer Zeit in Spanien und in Belgien gesprochen. Nun auch in Wasserburg. „Tina ist in Turku aufgewachsen und eine recht bekannte Sportlerin in ihrer Heimat. Die Lokalzeitung und mehrere regionale Zeitungen wollen auch deswegen jedes Jahr eine Geschichte über Tiina rausbringen“. Aber nicht nur Zeitungen, sondern auch die finnische Basketball Föderation wird mit Fotos beliefert. Dort werden zu allen Spielern Beiträge produziert, damit die Basketballinteressierten auf dem Laufenden bleiben.

Ville 3Zu den führenden Sportarten zählt der Ballsport in Finnland allerdings nicht. Laut Vuorinen habe sich Herrenbasketball gut etabliert, die Frauen hätten es hingegen schwer. „Da ist noch viel Luft nach oben. In Wasserburg ist Damenbasketball populär und es kommen bis zu tausend Zuschauer. In Finnland sind es vielleicht hundert Zuschauer.“. Der Finne glaubt dennoch an das Potential der Sportart, nicht nur weil er ein großer Basketballfan ist: „Wenn in Zukunft mehr darüber berichtet wird und dem Sport mehr Aufmerksamkeit zukommt, könnten sich die Zuschauerzahlen schnell zum Positiven verändern.“

Der Sportfotograf bleibt jedenfalls weiterhin bei seiner Tätigkeit:„ Ich habe durch meine Arbeit schon viele interessante und spannende Persönlichkeiten getroffen. Außerdem habe ich durch das Reisen schon viele schöne Orte gesehen.“ Auch die Innstadt hat ihm gut gefallen. Nun geht die Foto-Jagd weiter nach Paris für eine Partien des Eurocup.    ava

Fotos: Ville Vuorinen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.