Seltsam – im Nebel zu wandern …

Viele Ortschaften im Altlandkreis scheinen wie verschwunden

image_pdfimage_print

Nebel 1Seltsam, im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein, kein Baum sieht den andern … So begann Hermann Hesse im November des Jahres 1905 sein berühmtes Gedicht „Im Nebel“. Und unser Foto zeigt dazu als Beispiel Albaching am heutigen Nachmittag – im November 2014. Zahlreiche Ortschaften im Altlandkreis sind nämlich heute an diesem November-Sonntag wie vom Erdboden verschluckt und im Nebel völlig verschwunden. Eine ganz besondere Stimmung für einen ausgiebigen Sonntags-Spaziergang …

Nebel 2

Fotos: Renate Drax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.