„Fehler muss man auch mal eingestehen!“

Klage wegen Frank-Sperre eingereicht - Morgen Spitzenspiel - Sonntag Ravensburg

image_pdfimage_print

frankEin Spitzenspiel am Freitag und Wiedergutmachung am Sonntag, die Starbulls Rosenheim erwartet ein spannendes Eishockeywochenende. Morgen gastieren sie in Weißwasser bei den Lausitzer Füchsen, am Sonntag sind dann die Ravensburg Towerstars zu Gast im Rosenheimer Kathrein-Stadion. Als die Lausitzer Füchse zuletzt in Rosenheim waren, hatten sie vier Siege bei vier
Niederlagen auf dem Konto. Starbulls Trainer Franz Steer hatte sich damals schon gewundert, dass die Füchse nicht besser dastehen. Neun Spieltage später sieht die Welt anders aus. Weißwasser steht mit 32 Punkten auf Tabellenplatz zwei, die Starbulls punktgleich einen Platz dahinter …


Sieben Siege aus neun Spielen, die Füchse drehen auf. Die Niederlagen gab es gegen Frankfurt und die Starbulls. Und Steer warnt vor Weißwasser. „Die haben eine sehr gute Offensive. In der Defensive spielen sie sehr breit, da muss man genau einschätzen, wann und wie man
forecheckt.“ Fabian Zick hat bereits in Dresden wieder gespielt und wird auch gegen die Füchse zum Einsatz kommen. Aber Steer sagt auch, dass Zick noch Trainingsrückstand hat: „Er sagt, er ist fit, aber er ist noch nicht da, wo er sein kann.“
Außerdem muss Steer auf Florian Gaschke und zwei Stammverteidiger verzichten. Max Renner fällt
nach wie vor aus und Beppo Frank (unser Foto) wurde von der Liga für acht Spiele gesperrt. „Das müssen wir verkraften und unsere jungen Verteidiger machen das bislang sehr gut“, sagt Ste
er

Klage wegen Sperre eingereicht
Dennoch, das letzte Wort in der Causa Frank ist noch nicht gefallen. Die Starbulls haben gegen die
Sperre, die aus einem angeblichen Angriff auf einen Spieloffiziellen resultierte, Klage beim
Schiedsgericht eingereicht. Steer kann die Aussichten auf Erfolg aber nicht einschätzen:
„Das ist eine schwierige Sache. Im Video sieht man nichts von einem Angriff, aber man glaubt den
Schiedsrichtern. Ich sage immer, was ich nicht sehe, glaube ich nicht. Aber wir müssen uns der
Entscheidung der Gerichtsbarkeit fügen, egal wie die ausfällt.“

Steer wünscht sich außerdem, dass Fehler auch mal eingestanden werden:
„Die Schiedsrichter müssen im Spiel sofort Entscheidungen treffen, die ihnen im Nachhinein vielleicht sogar leid tun. Aber sie wollen sie dann nicht zurückziehen. Wenn man miteinander arbeitet, dann finde ich, dass man auch Fehler eingestehen kann. Das würde ich gut finden. Aber die Schiedsrichterentscheidungen an sich waren bei uns immer in Ordnung.“
Wie die Entscheidung des Schiedsgerichts ausfallen wird, ist nicht abzuschätzen.
Damit ist davon auszugehen, daß Frank am Freitag, um 19:30 Uhr in Weißwasser, fehlen wird.
Ravensburg mit Auswärtsschwäche
Und Stand jetzt wird er auch gegen Ravensburg am Sonntag fehlen. Die Towerstars haben 29 Punkte auf dem Konto und sind zuhause eine Macht. Acht Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber, die Starbulls beispielsweise mussten sicht nach einem 2:3 nach Verlängerung mit einem Punkt begnügen. Auswärts allerdings haben die Towerstars Probleme. Nur zwei Siege bei sieben Niederlagen stehen auf fremden Eis zu Buche und die Starbulls Rosenheim wollen dafür sorgen, dass sich die Bilanz nicht verbessert. Aber: „Ravensburg hat viel Potential nach vorne und eine gut besetzte Mannschaft“, warnt Steer.
Zum Spiel gegen Ravensburg erwarten die Starbulls zudem – wie berichtet – die rund 70 Asylbewerber, die in der zur Not-Erstaufnahmeeinrichtung umfunktionierten Luitpoldhalle untergebracht sind. Die Starbulls wollen mit dieser Einladung ihrer sozialen Verantwortung gerecht werden, die sie gegenüber der Gesellschaft haben. Diese Menschen, die teilweise mehrere Jahre auf der Flucht aus Krieg oder Krisengebieten sind, mehrfach um ihr Leben fürchten mussten und müssen und in eine ungewisse Zukunft blicken, sind jetzt ein Teil unserer Gesellschaft und die Starbulls wollen ihnen ein wenig Abwechslung bieten. Die Soziale Stadt Rosenheim, die die Betreuung der Asylbewerber übernommen hat, hält es für eine gute Idee.
Spielbeginn am Sonntag ist um 17 Uhr im Rosenheimer Kathrein Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.