In Haag wird akribisch ermittelt

Spannender Regionalkrimi des Rechtmehringer Autors Frank Merlin im Buchhandel

image_pdfimage_print

haagRechtmehring – „Meine alte Heimat mit dem Schlossturm hat einen Krimi verdient”, so dachte sich der Rechtmehringer Schriftsteller Frank Merlin, als er 2013 nach über 30 Jahren zurück in das Gebiet der ehemaligen Reichsgrafschaft Haag zog. Und entstanden ist ein Regionalkrimi mit Herz, Seele und einer großen Portion Humor – erschienen aktuell im Buchhandel.

Und um das geht’s in dem Krimi: Während halb Haag der Aufführung von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung” im örtlichen Bürgerhaus beiwohnt, wird die „widerspenstige” Besitzerin eines Bratwurststandes in ihrem Haus „gemeuchelt”. Oberkommissarin Brandstetter und ihr Kollege Mauerberg ermitteln in Folge akribisch genau. Und obwohl zuerst die wichtigste Zeugin (Dackel Hanni) verschwunden bleibt, sind schnell die ersten Verdächtigen gefunden. Unter ihnen der Kulturjournalist Hubertus Schlössl, der unseren Ermittlern noch schwer zu schaffen machen wird.

Menschlich, menschelnd und spannend zugleich – Frank Merlins Romanfiguren sind wie Du und ich. Es geht dabei um Liebe, Neid, Eifersucht und Starrsinn. Und wie hat eine Leserin so treffend formuliert: „Wenn man die Bewohner dieses Ortes kennt, muss man sagen, manche sind Volltreffer, wie sie wirklich rumlaufen.”

Das Taschenbuch ist für 7,99 Euro unter anderem erhältlich bei Bücher Herzog, Bücher Fabula und der Bücherstube in Wasserburg sowie bei Libretto (Czap) in Haag als auch bei amazon.de (dort auch als E-Book). Mehr zum Autor unter: Facebook „Der Geschichtenprofi“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.