Ohne Schein, Helm und Versicherung

Polizei stoppt jungen Rollerfahrer aus Wasserburg in Schnaitsee

image_pdfimage_print

Polizist hält Polizeikelle vor PolizeiautoAm Freitag stoppte eine Streife der Polizeiinspektion Trostberg einen Rollerfahrer in der Trostberger Straße in Schnaitsee, weil dieser ohne erforderlichen Helm unterwegs war. Dabei fiel den Beamten zunächst das blaue Versicherungskennzeichen auf, das für das Jahr 2012 gültig war. Der Roller wurde ohne gültigen Versicherungsschutz geführt. Schnell stellte sich auch heraus, dass der 19-jährige Fahrer aus Wasserburg die benötigte Fahrerlaubnis nicht vorweisen konnte.

Der Fahrer gab an, dass er sich den Roller von einem Freund geliehen hatte, der dann von den Beamten aufgesucht wurde. Zu allem Übel stellte sich dann noch heraus, dass der 17-jährige Halter des Fahrzeuges das alte Kennzeichen seines Mofas auf den Roller schraubte.

Die beiden jungen Männer erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. das Ermächtigen hierzu, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung. Die Weiterfahrt mit dem Roller wurde natürlich untersagt und das Fahrzeug zur Beweissicherung sichergestellt und abgeschleppt. Die Kosten hierfür dürften sich die beiden Freunde vermutlich teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.