Feuerwehr mit 70 Mann im Einsatz

Gestern in Gars: Brand in der Hauptstraße - Zwei Frauen in Klinik gebracht

image_pdfimage_print

RauchGars – Zwei Frauen erlitten eine leichte Rauchgas-Vergiftung: Vermutlich durch die Überhitzung eines Kochtopfs brach gestern am Mittwochnachmittag in einer Wohnung der Hauptstraße in Gars ein Feuer aus. Der geschätzte Sachschaden an der Zimmerdecke und der Kücheneinrichtung liege bei etwa 3000 Euro, meldet die Polizei heute am Nachmittag. Eine 53-jährige Frau aus Ungarn hatte sich in der Küche auf dem Elektroherd etwas zu essen kochen wollen und die Küche ber für mehrere Minuten verlassen. Als sie wieder zurückkam, war im Bereich des Elektroherds und der Dunstabzugshaube bereits das Feuer entstanden …

… das, so die Polizei, zu einer starken Rauchentwicklung und der Beschädigung der herdnahen Kücheneinrichtung sowie der Zimmerdecke führte.

Die Frau konnte den Brand selber löschen, war aber bereits einer starken Rauchentwicklung ausgesetzt, ebenso wie eine ihr zu Hilfe eilende Nachbarin. Beide wurden vom BRK zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus Mühldorf verbracht, konnten dieses aber nach der Untersuchung wieder ohne weiteren Behandlungsbedarf verlassen, heißt es.

Da zunächst der Brandort und -umfang nicht genau bekannt war, waren die umliegenden Feuerwehren mit 70 Mann an den Brandort geeilt. Die Koordination am Einsatzort erfolgte durch die Feuerwehr Gars.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.