Container-Standort für junge Flüchtlinge angeschaut

Kreistag heute auf Besichtigungstour im Altlandkreis Wasserburg

image_pdfimage_print

Clearing 0Auf Tour war der Kreistag heute bis zum Nachmittag im Wasserburger Altlandkreis. Mit einer Menge an Besichtigungs-Stationen. Unter anderem wurde auch der Standort der neu geplanten Clearingstelle als Aufnahmeeinrichtung für minderjährige Flüchtlinge auf dem Gelände der RoMed Klinik Wasserburg (wir berichteten bereits mehrmals) angeschaut. Unser Foto zeigt rechts das beginnende Gelände im Anschluss an den Parkplatz – im Hintergrund ist die Klinik zu sehen. Wann genau die Container in den nächsten Wochen fertig aufgestellt und dann auch bezogen werden können, ist noch unklar. Derzeit gebe es vermehrt Liefer-Schwierigkeiten. Gedacht sei die Clearingstelle für bis zu 25 Kinder und Jjugendliche – Platz sei dann jedoch für maximal 40 Jugendliche im Notfall …

Kreistag

Gruppenbild mit Landrat Wolfgang Berthaler (Mitte rechts) – der Kreistag war heute auf Besichtigungstour durch den Altlandkreis mit Schwerpunkt Stadt Wasserburg.

 

Die Liegenschaften des Landkreises Rosenheim in und um Wasserburg waren heute das Ziel des Rosenheimer Kreistages. Neben der Kompostieranlage in Aham, der Außenstelle des Landkreisbauhofs und der RoMed-Klinik standen vor allem die Schulen auf dem Besichtigungsprogramm. Um die Raumprobleme am Beruflichen Schulzentrum zu lösen, werde über einen Anbau nachgedacht. An der Berufsschule fehlen Klassenzimmer, eine Mensa und die Kapazitäten der Schülerwohnheime reichen ebenfalls nicht aus.

Am Sonderpädagogischen Förderzentrum versprach Landrat Wolfgang Berthaler, eine verbesserte Lösung für den Eingangsbereich zu finden. Und im Luitpold-Gymnasium soll die Situation in der Aula durch ein Licht- und Deckenkonzept aufgehellt werden.

Der kaufmännische Leiter der RoMed Klinik Wasserburg Markus Kaiser bedankte sich beim Kreistag für den Beschluss, die Aufnahme des Neubaus der Klinik in das Jahreskrankenhausprogramm des Freistaats Bayern zu beantragen. „Es beweist, dass Sie dem Klinikum vertrauen,“ sagte Kaiser. Im Anschluss daran informierte der Leiter der Abteilung Hoch- und Tiefbau im Rosenheimer Landratsamt Gerhard Kippes auf dem Gelände des Inn-Salzach-Klinikums (Foto) über den möglichen gemeinsamen Klinik-Neubau des Bezirks Oberbayern und des Landkreises Rosenheim.

Clearing 3

Hier im sogenannten Klösterlbau neben der wasserburger RoMed-Klinik sind bereits seit Juli einige minderjährige Flüchtlinge untergebracht.

Die Stationen heute der Kreistags-Tour:

die neuen Kreisverkehre bei Schonstett (Aichet und Frieberting)

die Landkreiskompostieranlage Aham bei Eiselfing

der Kreisbauhof Wasserburg 

die Berufsschule Wasserburg

die Fachoberschule mit BOS Wasserburg

das Gymnasium Wasserburg

die Paulanerstuben in Wasserburg – nein, kleiner Spaß – da wurde heute gemeinsam zu Mittag gegessen!

die Förderschule Wasserburg

das Schülerheim Wasserburg

die RoMed Klinik Wasserburg

die Deponie Sieghart/Soyen

und auf dem Rückweg nach Rosenheim zum Landratsamt noch das Gewerbegebiet Schechen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.