„Probier’s mal mit Gemütlichkeit“

Tosender Applaus für das große, bunte Herbstkonzert der Stadtkapelle Wasserburg

image_pdfimage_print

1Wasserburg – Dschungel und andere musikalische Exotica in Wasserburg: Unter diesem bunten Motto stand das Herbstkonzert der Stadtkapelle in der fast ausverkauften Badria-Halle. Bereits beim Einlass wurden die zahlreichen Besucher von der Bläserjugend, dem Anfängerorchester des Musikvereins, unter der Leitung von Georg Auer, musikalisch begrüßt. Den Startschuss der fiktiven Expedition in ferne Ländereien gab die Jugendkapelle mit den Stücken „Variazioni in Blue“ von Jacob de Haan, „Die Highlands“ von Kees Vlak und dem bekannten Filmmusik-Medley „Tarzan“ von Phil Collins …

Im ersten Teil des Abends präsentierte die Stadtkapelle die „Mikado-Ouvertüre“ von Arthur Sullivan und Alfred Reeds „4. Suite“, die den exotischen Reiz des fernöstlichen Japans nach Wasserburg bringen sollte, was unter der bewährten Leitung von Stadtkapellmeister Michael Kummer bestens gelang.

Eine große Freude bereitete Florian Bauer, Vizepräsident des Musikbundes von Ober- und Niederbayern, die Überreichung des Goldenen Leistungsabzeichens an Anna Hilger, die die Prüfungen sogar als Seminarbeste abgeschlossen hatte.

2

Im zweiten Teil des diesjährigen Herbst-Konzertes wurden die Zuhörer mit dem Stück „Machu Picchu“ des Japaners Satoshi Yagisawa in die gleichnamige mystische Andenstadt entführt. Anschließend folgte eine musikalisch bestens umgesetzte Abenteuertour durch den „Dschungel“ von Thomas Doss, der mit realistischen Darstellungen der variantenreichen Tierwelt, mit Tänzen von Eingeborenen, aber auch Begegnungen mit Kannibalen zum Träumen einlud.

Die abschließende Filmmusik zu Disneys „Dschungelbuch“ von den Shermanbrüdern mit den Liedern „Ich wär so gern wie Du“, dem Geier-Quarett, der Elefantenparade und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ brachten manchen begeisterten Besucher zum Mitsingen.

Mit den Zugaben „Copacabana“ und dem Marsch „Mit vollen Segeln“, dirigiert von Madalena Grill und Martin Zwiefelhofer, wurde die Expedition in ferne Länder musikalische beendet.      gm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.