Edling jubelt: Was für ein schöner Abschluss 2014!

Kreisliga: „Golden Goal" von Freddy Schramme und Sieg über starke Reichertsheimer

image_pdfimage_print

1Edling/Reichertsheim – Edling jubelt! Gestern gelang ein knapper, aber nicht unverdienter 1:0-Erfolg im Altlandkreis-Derby der Fußball-Kreisliga – zum krönenden Abschluss des Fußballjahres 2014 auf heimischem Platz! Goalgetter Freddy Schramme war es einmal mehr, der in der 58. Minute das Tor des Tages erzielte und seinem Team den so wichtigen Dreier bescherte. Bitter für die starke SG Reichertsheim-Ramsau, die trotzdem aber auf Tabellenplatz zwei bleibt. Der Spielverlauf und unsere Bilder …

2

Er tut seinem Edlinger Team so richtig gut: Freddy Schramme (links), der von den Rosenheimer Sechzgern in sein Heimatdorf zurückgekehrt war, nimmt nach dem gestrigen Spiel die Gratulation entgegen.

Beide Mannschaften von Beginn an mit viel Einsatz auf sehr tiefem Boden. Ein Kopfball von Reichertsheims Christian Bauer aus fünf Metern ging über das Tor (3.), nach einer Hereingabe von Alex Baumgartner wurde Sebastian Loipfinger im letzten Augenblick geblockt (10.) und schließlich verhinderte der Edlinger Keeper Manu Küspert einen Rückstand, als er einen Schuss von Albert Schaberl aus halblinker Position ins lange Eck mit einer Glanzparade parierte (25.).

3

Der Edlinger Benjamin Geiger köpft knapp drüber.

Die Edlinger kamen in Hälfte eins meist erstmal nur durch Standards gefährlich vor das Reichertsheim-Ramsauer Tor, wobei Tom Denkschmid nach einem Freistoß einen Kopfball nur knapp über den Kasten setzte (40.)

Anders nach der Pause! Edling mit viel mehr Schwung und gleich mal den ersten Möglichkeiten durch Basti Baumann, der aus spitzem Winkel an Keeper Matthias Löw scheiterte (48.) und durch Benjamin Geiger, dessen Kopfball knapp vorbei ging (50.).

In der 58. dann das Traumtor – das Golden Goal der Partie – von Freddy Schramme: Nach einem weiten Pass tauchte er alleine vor dem Reichertsheim-Ramsauer Kasten auf und verwandelte aus 14 Meter unhaltbar ins lange Eck.

4

Kein Durchkommen für Markus Eisenauer von der SG Reichertsheim (dunkles Dress) in der Schlussphase.

Die SG wollte nun den Ausgleich – doch wurde viel zu überhastet agiert und die Edlinger Abwehr mit den starken Innerverteidigern Benjamin Michel und Robert Plischke stand sicher. Die einzige Reichertsheim-Ramsauer Chance durch Albert Schaberl, der aus zwölf Meter abzog, konnte wiederum der ebenso starke Keeper Küspert parieren (75.).

5

Alarm im Edlinger Torraum: Ein Kopfball von SG-Spieler Chris Bauer nur knapp drüber.

Während der DJK SV Edling wie berichtet bereits das letzte Spiel in diesem Jahr absolvierte und mit 17 Punkten auf Platz sieben im gesicherten Mittelfeld überwintern kann, versäumte es die SG RR den Rückstand auf den Spitzenreiter ASV Au zu verkürzen und nächste Woche steht noch zuhause das Derby gegen den DJK SV Oberndorf auf dem Spielplan.       ws

Fotos: Josef Loipfinger

So wurde gespielt gestern (links Edling – rechts Reichertsheim – Quelle bfv):

Manuel Küspert 1 1 Matthias Loew
Claudio Hala 2 2 Christian Bauer
Benjamin Michel 3 3 Alexander Baumgartner
Robert Plischke 4 4 Stefan Sperr
Benjamin Geiger 7 5 Thomas Schaberl
Andreas Hammerstingl 8 6 Korbinian Klein
Frederik Schramme 9 7 Sebastian Loipfinger
Lukas Fuchs 10 8 Albert Schaberl
Daniel Walther 12 9 Markus Eisenauer
Martin Häuslmann 14 10 Josef Haslberger
Thomas Denkschmid 15 11 Andreas Hundschell
Ersatzbank
Philipp Wedershoven 23 17 Christian Kaduk
Niki Putner 5 12 Florian Koroschetz
Roman Tutschka 11 13 Sebastian Greimel
Florian Hille 16 14 Matthias Neumaier
Toni Prietz 17
Benedikt Schwaiger 18
Bastian Baumann 19
Trainer
Jürgen Zentgraf Wagenspöck Leonhard

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.